Tipps gegen Prüfungsangst

6:26 vorm.

Dieser Post war nicht geplant.
Und ja, es ist Sonntag und nicht Samstag, aber ich habe das Gefühl, dass ich mich gerade nicht an irgendeinen Plan halten kann. Es ist Klausurenphase, was für mich nicht nur Stress vor den Klausuren bedeutet, sondern auch eine große Nervosität. Ich habe große Prüfungsangst, die jede Klausur zu einer Hölle macht.
Ich weiß, dass ich nicht die einzige bin und, dass viele Menschen, besonders junge, daran leiden. Meine Prüfungsangst ist besonders schlimm am Abend vor der Prüfung und die Momente, bevor die Klausur ausgeteilt wird. Andere sind am Abend davor vollkommen entspannt und fangen an, Angst zu bekommen WÄHREND der Klausur. Ich denke, dass dies von Person zu Person verschieden ist und nicht verallgemeinert werden kann. Auch das Gefühl, die Angst variiert wahrscheinlich. Bei mir fängt mein Herz sehr schnell an zu schlagen und mein Mund wird sehr trocken. Von einer Freundin weiß ich, dass ich in solchen Momenten sehr blass werde und auch mein Gesicht meine Angst wiederspiegelt. Meine Hände fangen an zu schwitzen und mir wird kalt und heiß. Ja, ich denke, ihr wisst alle, was Angst bedeutet, also habt ihr so etwas ähnliches wahrscheinlich auch schon einmal selbst erlebt..Angst ist schließlich relativ alltäglich:)

Prüfungsangst kann wahnsinnig nervig sein. Für mich ist vor allem die Situation am Abend zuvor immer sehr problematisch, da ich mit klopfendem Herzen nicht einschlafen kann. Wenn man Tipps gegen Prüfungsangst googled, stößt man auf die verschiedensten Seiten, mit tausenden Tipps. Einige gute Seiten werde ich euch später verlinken, damit ihr euch noch einmal von professionellen Seiten informieren lassen könnt.
Heute möchte ich euch einige meiner Tipps vorstellen, die euch nicht nur vor, sondern auch nach der Klausur (oder der Arbeit/dem Test) helfen können, euch zu beruhigen. Es sind meine persönlichen Strategien und helfen vielleicht auch nicht jedem. Vor allem aber sind nicht aus professioneller Beratung entstanden und können aus psychologischer Sicht sogar kontraproduktiv sein. Wenn ihr an wirklich schlimmer Prüfungsangst leidet, würde ich auch empfehlen, einen Psychologen aufzusuchen.

Also hier MEINE Tipps gegen Prüfungsangst:

1. Macht euch bewusst, woher die Angst kommt!
Ist es wirklich die Klausur, die euch nervös macht oder das GEFÜHL, in der Prüfung zu sitzen. Vielleicht ist es sogar mehr die Angst vor der Angst. Versucht, eure Angst zu differenzieren, um herauszufinden, was euch wirklich beunruhigt. So könnt ihr den Angstfaktor gezielt verringern.

2. Was passiert um euch herum?
Wenn ihr gerade in der Situation kurz vor der Prüfung seid und ihr langsam wirklich nervös werdet, legt euren Fokus auf das, was um euch herum passiert. Welche Farbe hat die Wand? Wie ist das Wetter gerade draußen? Wie stehen wohl diese beiden Personen Personen zueinander, wie ist ihre Beziehung?

3. Zählen
Ihr könnt euch nicht ablenken? Dann fangt an, im Kopf langsam zu zählen. Wenn ihr sonst durcheinander kommt, könnt ihr die Zahlen auch leise flüstern. Ihr werdet merken, wie sich euer Herzschlag beruhigt. Konzentriert euch nur auf die Zahlen, wie sehen sie aus, was haben sie für eine Bedeutung?

4. 5 Sachen, die ich sehe...
Eine andere Ablenkungmethode, die ähnlich wie die Nummer 2 ist, ist "5 Sachen, die ich sehe". Konzentriert euch auf 5 Sachen, die ihr seht, 4, die ihr hört, 3, die ihr riecht, 2, die ihr fühlt und 1 Sache, die ihr schmeckt.

5. Atemübungen
Ich bin mir sicher, dass es viele Atemübungen gibt, die einem in solchen Situationen helfen können. Eine Technik, die mir hilft, geht folgendermaßen: 5 Sekunden durch die Nase einatmen, 7 Sekunden lang Luft anhalten und so lang, wie es geht ausatmen.
Bei einer anderen haltet ihr abwechselnd einen Nasenflügel gedrückt und atmet einmal ein und wieder aus und wechselt dann.



Für nach der Klausur:

Wenn ihr ein bisschen wie ich seid, beschäftigt euch die Klausur nicht nur davor und am Tag selber, sondern auch nach Tage danach. Ein klitzekleines Detail kann nicht so gelaufen sein, wie ihr es euch gewünscht habt und sofort grübelt ihr über die ganze Klausur nach. Ich kann mich meistens an nahezu jedes Wort erinnern, das ich geschrieben habe und analysiere meine eigene Klausur nochmal durch. Warum? Ich habe das Gefühl, dass ich meine Note nur kontrollieren kann, wenn ich drüber nachdenke und darauf vorbereitet bin, was ich falsch gemacht habe....Ja, das ist völliger Unsinn, denn...

1. Durch das ständige Nachdenken und Grübeln schafft man Probleme, die gar nicht da sind.
2. Die Klausur ist gelaufen, man kann nichts mehr verändern.
3. Selbst, wenn einem die richtige oder bessere Lösung nachher noch einfällt, beeinflusst dies nicht die eigene Note.


Also ein paar Tipps:

1. Macht euch klar, dass es keinen Weg gibt, die Klausur zu verbessern oder wieder zu der Klausur zurück zu gehen, sie ist vorbei. Egal, wie viel ihr jetzt darüber nachdenkt, es wird sich nichts mehr verändern.
2. Denkt an das Schlimmste, was passieren kann. Eine schlechte Note oder? Eine Klausur von zwei oder drei, eine einzige Note!!! Sie wird nicht dazu führen, dass ihr euren Abschluss nicht schafft oder euer Leben vorbei ist. Im schlimmsten Fall wird eure Note auf dem Zeugnis schlechter. Im SCHLIMMSTEN Fall!
3. Lenkt euch ab: Geht ins Kino, geht schwimmen, trefft euch mit Freunden.
4. Wenn ihr dabei seid, zu grübeln und nicht mehr aufhören könnt, schreibt auf, was euch beschäftigt und was ihr glaubt, falsch gemacht zu haben. Denn wenn ihr dann noch einmal drüber lest, fällt euch vielleicht auf, wie unsinnig eure Angst eigentlich ist und wie unwahrscheinlich es ist, dass der Fall, den ihr aufgeschrieben habt,  tatsächlich eintritt.
5. Der letzte Tipp ist: Lasst das Grübeln ruhig für ein paar Minuten zu, wenn es sich nicht verhindern lässt, aber zerbrecht euch nicht den ganzen Tag darüber den Kopf. Denn selbst die wichtigste Note im Leben ist es, unter gar keinen Umständen, wert, seine Lebensqualität auf diese Weise einzuschränken!!!!



Sooo, das waren erst einmal meine Tipps. Habt ihr Probleme mit Prüfungsangst? Haben euch meine Tipps gefallen und habt ihr vielleicht sogar noch eigene?
Ich freue mich, davon zu hören
xx




Noch einmal:
Meine Tipps sind nicht professionell und sollten unter keinen Umständen als Therapie angesehen werden. Bitte wendet euch bei großen Problemen an einen Psychologen!!!




Ein paar hilfreiche Seiten:
http://www.pruefungsangst.de/
http://www.fu-berlin.de/sites/studienberatung/psychologische_beratung/texte/pruefungsangst.html

You Might Also Like

0 Kommentare

Popular Posts

Instagram

">

Subscribe