"Du neben mir" - Buch vs. Film

2:25 vorm.



"Du neben mir- und zwischen uns die ganze Welt" ist ein von Nicola Yoon geschriebener Roman, den ich tatsächlich schon einmal in einem meiner ersten Posts erwähnt habe. Ich habe das Buch letztes Jahr am ersten Wochenende der Sommerferien innerhalb eines Tages regelrecht verschlungen. Es hat etwas an sich, das einen als Leser berührt und bewegt. Nachdem ich das Buch ungefähr jedem empfohlen habe, ist nun, wie es der Zufall wollte, ein Film zum Roman herausgekommen, auf den ich mich entsprechend gefreut habe.

Ich persönlich hatte mir vor dem Film keine Rezensionen durchgelesen, da ich von dem Roman bereits vollkommen überzeugt war. Dennoch würde ich das Buch und den Film gerne gegenüberstellen. Ihr könnt dann ja selber entscheiden, ob euch der Film zusagt oder ob ihr es doch beim Buch belassen wollt 😊😊


Zunächst zum Buch:


Der Roman wurde, wie bereits erwähnt, von der amerikanischen Autorin Nicola Yoon  verfasst, ist im September 2015 unter dem englischen Originaltitel "Everything, everything" erschienen und erhielt zahlreiche Auszeichnungen. Im Jahr 2017 erschien der Film zu dem Roman.


Zum Inhalt:

"Wenn ihr Leben ein Buch wäre, sagt Madeline, würde sich beim Rückwärtslesen nichts ändern: Heute ist genau wie gestern und morgen wird sein wie heute. Denn Madeline hat einen seltenen Immundefekt und ihr Leben lang nicht das Haus verlassen. Doch dann zieht nebenan der gut aussehende Olly ein - und Madeline weiß, sie will alles, das ganze große, echte, lebendige Leben! Und sie ist bereit, dafür alles zu riskieren."

Besonders toll an dem Buch ist nicht mal nur die außergewöhnliche Geschichte, sondern der Schreibstil, der einen sofort packt und mitnimmt. Die Kapitel sind immer recht kurz, was das Lesen ebenfalls erleichtert. Da das Buch ähnlich wie ein Tagebuch geschrieben ist, findet man auf vielen Seiten Zeichnungen von Maddy oder Notizen, die die Geschichte so lebhaft und real erscheinen lassen, dass man vergisst, dass man eigentlich nur ein Buch liest und nicht direkt dabei ist.

Wie man vielleicht merkt, ist das Buch mir wirklich ans Herz gewachsen und etwas Besonderes für mich. Demzufolge hatte ich hohe Erwartungen an den Film, wobei ich versucht habe, mich nicht darauf einzustellen, dass er genau so gut wird wie der Roman.

Also zum Film:


                                                      "Du neben mir" ; USA 2017

Der Film, unter der Regie von Stella Meghie, erschien in Deutschland am 22. Juni 2017 unter dem Titel "Du neben mir". Produziert von Leslie MorgensteinElysa Dutton und Elysa Koplovitz.
 Die Besetzung ist sehr passend, wobei Maddy von Amanda Stenberg gespielt wird, die bereits in ihrer Rolle als Rue in Tribute von Panem überzeugte und Olly von Nick Robinson.

Bei Kritikern erhält der Film nur eine mittlere bis gute Bewertung. Hierbei wird insbesondere das Ende hervorgehoben, was zu vorhersehbar sei. Natürlich kann der Film mit dem Buch kaum mithalten. Trotz toller Besetzung und einer guten Buchvorlage hätte man noch mehr aus der Story herausholen und umsetzen können. So wurden zahlreiche, für mich wichtige Szenen, ganz hinausgeschnitten, die Geschichte wurde auf das Wesentliche reduziert. Und tatsächlich ist auch das Ende im Film weitaus vorhersehbarer als im Buch, in welchem ich vollkommen überrascht und geschockt wurde.



Nichtsdestotrotz ist der Film meiner Meinung nach gut gelungen! Die Schauspieler setzen ihre Rollen fantastisch um, die Kulisse ist wunderschön und die Geschichte bleibt schließlich nach wie vor außergewöhnlich.

Für eine Romanverfilmung hat sich der Film recht gut gemacht und ist in jedem Fall sehenswert. Als treue Liebhaberin des Buches habe ich den Film im Nachhinein in guter Erinnerung und bereue es nicht, ins Kino gegangen zu sein.

Ich kann dem Film auf jeden Fall 3,5 von 5 Sternen geben ! ★★★☆☆ (tut mir leid, ich hab keinen halben Stern gefunden :))



Fazit:


"Du neben mir - und zwischen uns die ganze Welt" ist eine außergewöhnliche Geschichte, die alles an sich hat: Romantik, Dramatik, Abenteuer, Comedy,Familie und Selbstfindung. Daher liefert der Roman eine ziemlich gute Vorlage, die vom Film nicht übertroffen werden kann. Dennoch ist sowohl das Buch als auch der Film empfehlenswert, wenn einen romantische und dramatische Filme interessieren.
Wenn man sich als Leser zu sehr an die Geschichte bindet, könnte man leicht enttäuscht werden. Daher mein Tipp: Geht als Leser lieber mit niedrigen Erwartungen in den Film hinein und haltet nicht die ganze Zeit am Roman fest. Denn wenn man den Film so guckt, handelt es sich um einen wirklich süßen, romantischen Film.


Habt ihr den Film gesehen oder das Buch gelesen? Wie fandet ihr sie?

:))





Zum Trailer

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Also die ersten 50 Seiten habe ich auch schon gelesen und ich kann dir in der Buchkritik nur zustimmen <3.
    Wenn ich meine eigene Leseliste abgearbeitet habe leihe ich es mir dann mal von dir um es zu Ende zu lesen :D.

    AntwortenLöschen
  2. Ich kenne weder das Buch noch den Film aber es hört sich auf jeden Fall interessant an. Gerade die Romantikerin in mir liebt solch schöne Filme :D
    Liebe Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Laura,

      Ich bin selbst oft eine große Romantikerin und kann dir daher sowohl das Buch als auch den Film wirklich nur ans Herz legen!!!;)

      LG :)

      Löschen

Popular Posts

Instagram

">

Subscribe