Trip Away: London

2:21 vorm.

London Eye an Halloween:)

 Draußen schneit es gerade und es ist genau die richtige Zeit, sich hinzusetzen und endlich meinen Post über meine Reise nach London zu schreiben.
London. London war meine Traumstadt seit ich das erste Mal in der 7. Klasse mit der Schule da gewesen bin. Irgendwie verzaubert mich alles an der Stadt: Die Architektur, die Menschen, die Sprache, die Atmosphäre....Ich glaube jeder, der schon mal in London war, versteht mich! Ich hatte das große Glück im Herbst dorthin zu fahren...und ich kann mir wirklich keine bessere Jahreszeit vorstellen, um nach London zu fahren. Alles war schon herbstlich und winterlich dekoriert, es war kalt aber nicht eisig und in den zahlreichen Parks Londons fielen die bunten Blätter!

Anreise

Wir haben uns entschieden, mit dem Zug anzureisen, was meiner Meinung nach die richtige Entscheidung gewesen ist. Also sind wir hier in Köln in einen Zug nach Brüssel gestiegen und dort in den "Eurostar" umgestiegen, der uns nach London gebracht hat. Es hat mich extrem überrascht, dass die reine Fahrzeit nur etwa 6 Stunden beträgt. Ehrlich gesagt hätte ich nicht gedacht, dass man in der gleichen Zeit nach London kommt, in der man auch zum Beispiel nach Norddeutschland kommt. (Natürlich gibt es auf der Rückfahrt von London dann eine blöde Zeitverschiebung und man verliert eine Stunde, aber naja...:)) Man kommt mit dem Eurostar beim Bahnhof "St. Pancras" an, was zwar nicht direkt zentral gelegen ist, sich für uns aber für gut erwiesen hat, da unser Apartment in Islington lag, was nicht allzu weit entfernt ist. (Homepage Eurostar).


Apartment

Wie bereits erwähnt, waren wir in einem Apartment in Islington, in Nordlondon, untergebracht.  Ich hatte mir erst mal nicht allzu viel von der kleinen Wohnung erwartet, aber Gott sei Dank wurde ich positiv überrascht. Laut meiner Mutter war das Apartment sehr "britisch" und wirklich gut geschnitten. Wir hatten zwei Schlafzimmer, ein Wohnzimmer, in dem drei Stufen nach unten in die Küche führten und natürlich ein Bad. Gebucht hatten wir das Apartment bei AirBnb und unsere Vermieterin war sehr sehr lieb. Sie hat uns alle erstmal mit zwei Küsschen und einer festen Umarmung begrüßt und sich auch so wieder verabschiedet...naja..:)


Fortbewegung in London

 Ehrlich gesagt kann das U-Bahn und Bussystem in London ganz schön verwirrend sein. Und noch mehr Verwirrung liefern dann die Preise und die vielen verschiedenen Tickettypen. Gott sei Dank kann ich zu diesem Thema zwei kleine Geschichten erzählen. Wir waren gerade aus dem Haus getreten und standen an der Bushaltestelle vor unserem Apartment, als uns ein Herr mittleren Alters mit einer Aktentasche ansprach, ob wir Hilfe bräuchten. Es war extrem kalt und ehrlich gesagt wäre ich an seiner Stelle sofort nach Hause gegangen, vor allem, weil er so aussah, als hätte er den ganzen Tag gearbeitet...Trotzdem hat er uns höflich angesprochen, wo wir denn hinwollten und hat uns dann ziemlich geduldig erklärt, dass er klüger wäre, die U-Bahn zu nehmen, da der Bus ungefähr die doppelte Zeit brauchen würde und zeigte uns den Weg zur U-Bahn Station. Nach diesem Akt der Höflichkeit waren wir natürlich schon erstmal sehr beeindruckt von diesen Londoner Menschen, die anscheinend wirklich so höflich sind, wie sie immer beschrieben werden. Okay okay....es war bis dahin nur eine einzige Person aber naja....Als wir dann bei der U-Bahn Station angekommen waren, standen wir ziemlich überfordert vor dem Kartenautomaten. Meine Mutter hatte sich zwar informiert, aber trotzdem kamen wir nicht so richtig zurecht. Und NATÜRLICH kam eine Angestellte der U-Bahn auch fast sofort zu uns und erklärte uns, welches Ticket das günstigste sei und hat uns das "Oyster"-Ticket vorgeschlagen. Kurz bevor hat sie meine kleine Schwester betrachtet und gefragt wie alt sie sei und als meine Mutter dann geantwortet hat, dass sie 11 ist, hat sie meine Mutter angeguckt und gesagt "You know what, we´re pretending she´s 10, so she´s free"...
Das fand ich ich dem Moment so schön, dass mich selbst die U-Bahn Fahrt nicht besonders gestresst hat. Denn ganz ehrlich, die Bezeichnung "Tube" hat das ganze wirklich verdient. Der Tunnel ist ungefähr einen Zentimeter größer als die Bahn selber und man wird einfach vom Dunkel verschluckt. Nicht so schön für Menschen wie mich, die manchmal zu Klaustrophobie neigen und auch einfach nicht gerne in engen Räumen eingeschlossen sind und durch einen dunklen Tunnel geschleudert werden. 
Mit der Oyster Card kann man Bus und Bahn fahren und man muss jedes Mal einfach nur sein Ticket vor den Automaten halten und das Geld für Fahrt wird vom Guthaben abgebucht.
Übrigens kann man das Ticket auch bequem in London kaufen und man muss es nicht schon zu hause bestellen. 




 Tipps
  • Hetzt euch nicht durch die Sehenswürdigkeiten, London hat so viel mehr zu bieten und vor allem, wenn ihr nicht allzu viel Zeit habt, sind die kleinen Dinge, die man erinnern möchte, wie Cafés oder ähnliches einfach schöner. Der Big Ben wird außerdem zum Beispiel gerade irgendwie bebaut oder restauriert....ich weiß es nicht genau, aber man konnte ihn hinter den Gerüsten kaum sehen. Einige Sehenswürdigkeiten gehören aber natürlich dazu:)
  • National Gallery: Ich bin kein Kunstkenner. Ich liebe Musik, Theater und Film, aber von Kunst habe ich genauso viel Ahnung wie von Autos. Also gar nicht. Trotzdem war ich froh, dass meine Mutter mich in die National Gallery geschleppt hat. Dort hängen so viele schöne Gemälde aus jeder Epoche und auch von vielen berühmten Künstlern wie Van Gogh. Und wenn ihr keine Kunstfans seid...allein die Architektur ist einen Besuch schon wert.. Der Eintritt ist übrigens frei:)
  • Geht auf die Oxford Street und schlagt euch dort in die Nebenstraßen. Dort gibt es auch viele kleine Läden und es ist einfach leerer als auf der eigentlichen Oxford Street.
  • Oliver Bonas: Oliver Bonas ist ein kleiner Laden, der alles von Fashion bis Homeware verkauft. Wir sind zufällig darauf gestoßen, als wir gerade in einer der Nebenstraßen der Oxford Street entlang gingen. Er hat alles, was man sich wünscht:). Und ehrlich gesagt, sind wir auch in den nächsten Oliver Bonas Laden gegangen, der etwas weiter die Straße runter lag:))))
  • Wenn ihr nur ein bisschen so seid wie ich und ihr liebt alles, was mit Organization und "Stationery" zu tun hat, dann ist London die richtige Stadt für euch. Es gibt SO VIELE Shops, die Kalender "Week-Planer", Notizbücher etc. verkaufen. Ich dachte, ich bin im Himmel. ("Tiger" hat mich besonders überzeugt...auch auf der Oxford Street)
  • "Camden Markets": Die Camden Markets sind so wahnsinnig cool. Es ist wie ein riesiger Flohmarkt mit einem StreetFoodFestival, der sich über verschiedene Stockwerke erstreckt, wie eine eigene Stadt. Selbst, wenn ihr nur was essen wollt (ich hab dort FishnChips gegessen:)), ist es einen Besuch wert. Und danach könnt ihr ja einfach durch die vielen Stände stöbern, und nach Ohrringen, Karten und und und suchen:) Ein kleiner Tipp: Wenn ihr aus der U-Bahn Station kommt, seht ihr erstmal einen riesigen anderen Markt vor euch, der auch mit "Camden Markets" beschriftet ist. DAS ist NICHT der richtige Camden Market. Dort gibt es nur Kleidung, die von Fake-Marken kommen...ihr müsst etwas weiter die Straße hoch...
  • Betrachtet das London Eye bei Nacht...es ist so so schön!
  • Geht einmal richtig British Tea trinken (bisschen Denglish:)), am besten in einem kleinen Café!
  • Englisches Essen ist leider tatsächlich manchmal nicht ganz so lecker. Was gut ist, sind die vielen indischen Restaurants, das Essen dort schmeckt:))!
  • Setzt euch in einen Doppeldeckerbus nach oben und ganz vorne....dort ist es am allerschönsten.
  • Setzt euch ins Café und hört einfach den Menschen zu. Die Sprache ist so schön! 
  • Für günstigere Getränke sind Ketten wie "Costa" oder "Pret a Manger" wirklich gut. Es geht schnell und schmeckt auch gut. Für ein gemütliches Hinsetzen ist es allerdings wirklich schöner, in ein richtiges Café zu gehen.
Der beste Käsekuchen meines Lebens....ach wenn ich doch nur noch wüsste, wie das Café hieß....




    Das waren jetzt erstmal alle Tipps, die mir so eingefallen sind. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich mich wieder aufs neue in diese Stadt verliebt hab. Irgendwann, das weiß ich, möchte ich zumindest für eine Zeit in London oder Umgebung leben. Wenn ihr noch Fragen zur Stadt oder meiner Reise dorthin habt, dann schreibt mir gerne.
    Ich wünsche euch noch ein schönes 2. Adventswochenende (es schneit gerade schon wieder:))

    Wart ihr schonmal in London? Wie hat es euch gefallen und habt ihr noch andere Tipps?

















    You Might Also Like

    24 Kommentare

    1. Hey du Liebe!
      Krass, hätte ich auch nicht gedacht, dass man mit dem Zug in 6 Stunden in London ist..das lohnt sich dann wirklich mehr als fliegen (&ist auch viel besser für die Umwelt)
      Ich war auch vor ein paar Jahren in London - auch mit meiner Mum - und kann vielen deiner Tipps total zustimmen, weil ich es selber auch so erlebt habe. Allerdings war ich damals erst 14 und hatte total andere Interessen als jetzt, weshalb ich viele Dinge leider auch nicht gemacht habe, auf die ich jetzt total Lust hätte...naja, das wird nachgeholt!
      Ein super schöner Post!
      Hab einen guten Start in die Woche,
      xx
      Pia
      vielleicht wird alles vielleichter

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Liebe Pia,
        vielen Dank für deinen Kommentar! London ist eine wirklich tolle Stadt und ich wünsche dir, dass du das nächste Mal vielleicht noch einmal eine ganze neue Seite von dieser Stadt kennenlernst:)

        Ich wünsche dir auch eine schöne und entspannte Restwoche <3

        XX

        Löschen
    2. Ich war leider noch nie in London, aber vielleicht werde ich es die nächsten Jahre mal schaffen :)

      xx
      Josie / Warm Winters

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Ich wünsche dir auf jeden Fall, dass du es bald schaffst! London ist echt toll und einen Besuch unbedingt wert.
        Liebe Grüße <3
        XX

        Löschen
    3. Hey, danke für deinen lieben Kommentar. :-)
      In London bin ich tatsächlich noch nicht gewesen, aber das steht auf jeden fall auf meiner Liste.

      AntwortenLöschen
    4. Hey! Du hast gerade einen neuen Abbonenten bekommen - mich! Ich liebe deinen Blog :)
      Toller Post! Ich war im letzten Frühling in London zu meinem Geburtstag. Es hat mir unglaublich gut gefallen! 💓💓❤️
      Ganz liebe Grüße,
      Vanessa
      www.vanessa-travella.blogspot.de/

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Liebe Vanessa,
        was für ein lieber Kommentar, danke!!!!
        Ich werde mir deinen Blog auf jeden Fall auch angucken!
        Liebe Grüße
        XXX
        <3

        Löschen
    5. OMG Danbke für diesen Post! Er kommt wie gerufen! Ich besuche im Januar Freunde in England und möchte danach noch alleine weiter nach Cambridge und London reisen und dort ein paar Tage verbringen und jetzt habe ich schon einmal ein paar Tipps für meine Zeit dort. Danke!
      Zu deiner Frage auf meinem Blog: Ja es war schon immer mein Traum nach Afrika zu reisen. In meiner Kindheit habe ich mir so viele Afrika(tier)dokumentationen angeschaut, dass ich heute schon so einige kenne (aber ich schaue sie mir immer wieder gerne nochmal an). Als ich dann mein Abi in der Tasche hatte habe ich mir gedacht, dass ich meinen Traum endlich verwirkliche und da ich Tiere liebe und ihnen gerne helfen würde, habe ich mich dafür entschieden. :)

      LG Pierre von Milk&Sugar

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Das freut mich aber, dass ich dir weiterhelfen konnte!!! Mich würde es auch mega interessieren, was du dann für Erfahrungen in England machst und was für Tipps du dann mitnimmst!:)

        Dass du deinen Traum verwirklichen konntest, finde ich wirklich beeindruckend. Ich habe zwar noch anderthalb Jahre Zeit bis zum Abitur, aber Geschichten wie deine von Afrika machen mir Mut, dass man seine Träume zur Realität machen kann!

        Liebe Grüße zurück!
        <3

        Löschen
    6. Ohh, was für ein schöner Post mit wirklich tollen Bildern, Liebes! In London war ich vor einpaar Jahren das letzte Mal, aber möchte dort unbedingt mal wieder hinfahren :)

      Viele liebe Grüße an dich und eine schöne Weihnachtszeit, Julia ☾ | www.serendipityblog.de

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Vielen lieben Dank für deinen lieben Kommentar!
        Ich wünsche dir auch eine schöne Weihnachtszeit (ist ja leider nur noch etwa eine Woche...:()
        Liebe Grüße <3

        Löschen
    7. Die Stadt ist einfach wunderschön!
      Alles Liebe, Marie💗
      http://mariedyness.blogspot.de/

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Ja, da hast du recht!!!
        Liebe Grüße und schöne Feiertage <3

        Löschen
    8. Oh, du hast es gut! :) Wollte diesen Herbst eigentlich mit einer Freundin nach London und wir hatten auch schon gebucht, aber dann ist ihr was dazwischen gekommen. :/
      Schöne Bilder jedenfalls, ich liebe solche Posts! <3

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Das ist ein wirklich lieber Kommentar, danke!!!:)
        Ich hoffe, dass du es nächstes Jahr nach London schaffst, es ist so schön dort!
        Schöne Feiertage<3

        Löschen
    9. Ich hab hier zwar schon einmal kommentiert, aber ich wollte dir noch für die lieben Worte danken ! Freut mich unheimlich, dass dir mein Blog gefällt und ich kann das nur zurückgeben uuund ich wünsche dir natürlich auch ganz wundervolle Weihnachten.
      Liebe liebe Grüße,
      Pia
      vielleicht wird alles vielleichter

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Das wünsche ich dir auch! :))))
        Liebe Grüße <3

        Löschen
    10. Was für schöne Eindrücke! London steht definitiv auch auf meiner Reiseliste für das kommende Jahr <3
      Alles Liebe und ein wundervolles Weihnachtsfest, Lea von http://leachristind.blogspot.com

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Danke für deinen Kommentar! :)
        Hoffentlich schaffst du es nächstes Jahr nach London, ich würde mich auf jeden Fall freuen, wenn du deine eigenen Eindrücke dann teilen würdest:).

        Ich wünsche dir ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr!

        Liebe Grüße <3

        Löschen
    11. London ist und bleibt einfach meine Lieblingsstadt, bei deinen Bildern möchte ich am liebsten sofort losfahren:) Oliver Bonas kenne ich bisher nur durch verschiedene britische YouTuber, aber es gibt auch wunderschöne Planner, ach ich schweife wieder ab...toller Post und dein Blog entwickelt sich wirklich, Respekt:)

      XX Kirsten

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Ich habe mich auch so sehr in die Stadt verliebt und freue mich schon aufs nächste Mal:). Oliver Bonas hat die besten Planner überhaupt!!!!
        Und vielen Dank<3
        Liebe Grüße
        XXX

        Löschen

    Popular Posts

    Instagram

    ">

    Subscribe