New Year, New Start?

8:53 vorm.



Neues Jahr, neuer Anfang? Stimmt das wirklich? Wie ihr vielleicht gemerkt habt, kam hier seit meinem Post am 01.01. nichts Neues mehr. Und ehrlich gesagt lag das nicht mal daran, dass ich absolut keine Zeit gefunden hätte. Der Januar gehört nicht wirklich zu meinen Lieblingsmonaten und irgendwie fühlt sich alles nach Weihnachten und dem "gemütlichen" Winter alles nur noch kalt und grau an. Außerdem habe ich das Gefühl, dass ich in einer Art Starre stecke, der Grund dafür, warum ich nicht bloggen konnte. Ich habe mir selber gesagt, dass alles, was ich schreibe, schlecht sein würde. Aufgrund dieser Starre konnte ich mich auch nicht dazu aufraffen, endlich wieder laufen zu gehen, endlich auf das zu hören, was mein Körper mir sagt. Ich nenne dieses Phänomen "Januar-Blues", denn ich glaube, ich bin nicht die Einzige, die sich einfach nicht aufraffen kann. Sich zu etwas spontan zu entscheiden oder sich etwas für ein Datum vorzunehmen, macht einen Unterschied. Und ein neues Jahr fühlt sich an wie ein Zwang, endlich etwas zu verändern. Tja, das hat wohl nicht funktioniert. Nicht, wenn der Druck da ist, dass das Erfüllen der Vorsätze das Jahr zu einem guten, wenn nicht sogar zu dem Besten machen soll.
Nach den Ferien stand nur noch eine Klausur an, eine lernintensive zwar, aber nichts, was mich davon abhalten würde, alles andere in meinem Leben außer Acht zu lassen. Trotzdem hatte ich keine Zeit. Sage ich. Zu mir selber. Denke ich. Natürlich hatte ich auch keine Zeit, Laufen zu gehen, was ich mir eigentlich vorgenommen hatte oder einfach positiver im Allgemeinen zu sein. Meine Ausrede: Keine Zeit wegen der Schule. Das kann doch nicht wahr sein! Ich wollte wirklich wirklich etwas verändern. Mich nicht mehr so schnell aus der Fassung bringen lassen, meine Prüfungsangst in den Griff bekommen, mehr Zeit mit meinen Freunden verbringen. Okay, okay, das Jahr ist erst 19 Tage alt, ich sollte nicht so voreilige Schlüsse ziehen. Aber die erste Ernüchterung kam direkt schon 5 Tage nach Anbruch dieses Jahres. Mich meinen Ängsten und Sorgen endlich zu stellen und daran zu arbeiten, ist etwas, dass schon lange in meinen Gedanken existiert, aber ich habe das Gefühl, dass ich noch nicht stark genug dafür bin. Wie auch immer....Mein erster Rückschlag dieses Vorhabens ereignete sich wie gesagt ziemlich schnell, nachdem das Jahr angebrochen war. Ich hatte mir so fest vorgenommen, in das Flugzeug nach Hause zu steigen und durchzuhalten, nicht auszurasten und stark zu sein. Stattdessen lag ich Nächte davor bis tief in die Nacht wach und konnte aus Angst nicht schlafen. Und obwohl ich an dem Tag des Flugs den Gedanken daran, in ein Flugzeug zu steigen, ziemlich gut verdrängen konnte, ich sogar etwas Kleines vorher essen konnte, war es einer meiner schlechtesten Flüge. Das macht keinen Sinn für jemanden, der keine Flugangst hat, aber für die unter euch, die das Gefühl kennen, sollte bekannt sein, dass es bessere und schlechtere Flüge gibt, Flüge, die man gut aushält und solche, auf denen man keine Sekunde entspannen kann.

Ich merke schon, ich beklage mich schon wieder. Ich sollte mich nicht so viel beschweren, das weiß ich.
Die Schule begann auch nicht nach meinen Vorstellungen. Ehrlich gesagt war es schon ziemlich ernüchternd in die Schule zu kommen und nahezu direkt eine Klausur zu schreiben. Irgendwie war der Erholungseffekt der Ferien ziemlich schnell wieder weg. Meine alten Verhaltensmuster waren eigentlich direkt wieder da und das stresste mich. Und Stress wollte ich vermeiden. Ihr seht, das Ganze mit den Vorsätzen ist gar nicht so einfach wie es klingt. Ich will damit nicht sagen, dass ich es nicht versuche, meine Vorsätze umzusetzen und die kleineren Vorsätze, wie den Spagat zu lernen, verfolge ich tatsächlich. Aber meine "Größeren" gehen etwas unter.
Kennt ihr das?

Aber das möchte ich nicht. Gesündere Ernährung und auf meinen Körper zu hören, mich um mich zu kümmern, darum sollte es dieses Jahr gehen. Ich werde nicht aufgeben und deshalb möchte ich euch und mich selber nochmal motiveren, die Vorsätze auch wirklich umzusetzen. Ich mache mir jetzt selbst einen neuen Anfang, ich denke, ich bin nach 19 Tagen dieses neuen Jahres bereit, nochmal ein neues Jahr zu beginnen. Denn kann nicht jeder Tag ein neuer Anfang sein, jede Minute, jede Sekunde? Wenn wir uns dazu entscheiden, JETZT etwas zu verändern, warum tun wir das dann nicht? JETZT könnte unser eigenes neues Jahr anfangen. Und wenn es erst im Juni anfängt oder erst im Oktober, dann ist das so. Letztendlich sind Monate nur Monate, ein neues Jahr nur ein neues Jahr.

Anfang des Jahres habe ich mich für drei Sprüche entschieden, die mein 2018 sein sollen. 

"Every moment matters"

"Here´s to the fools who dream"

"Don´t let the fear keep you from climbing"


Ich will nicht aufhören, an das zu glauben, was ich mir vorgenommen habe. Und wenn es selbst von heute noch Tage dauert bis ich endlich bereit bin, meine Vorsätze zu erfüllen, dann ist das auch in Ordnung. Vergesst nicht, dass ihr selbst dafür verantwortlich seid, wie ihr euch entwickelt und was ihr aus allem macht. Wir können uns glücklich schätzen, denn wir haben hoffentlich noch viele Jahre Zeit, unsere Vorsätze zu erfüllen. Und wenn wir das Ganze so betrachten, warum sollten wir dann nicht gerade heute damit anfangen?

Wie war euer Start ins neue Jahr und erfüllt ihr eure Vorsätze schon? Ich freue mich über jede Geschichte, die ihr teilt:)

You Might Also Like

22 Kommentare

  1. Du bist nicht allein! Ich habe mir auch vorgenommen jeden Tag was schönes aufzuschreiben und habe aber erst am 14.1 ein Terminkalender gekauft und damit angefangen. Aber zumindest hab ich angefangen und deswegen bin ich voll deiner Meinung. Es ist egal wann man los legt Hauptsache man fängt irgendwann an!

    AntwortenLöschen
  2. Ich weiss genau was du meinst, ich versuche mir die Ziele im Moment Monatsweise zu setzten... Ich habe in meinem BuJo einen Tracker für jeden Monat und da kommt rein, was ich regelmäßig machen will. Manche Sachen stehen da jeden Monat drinnen, andere ab und zu...
    Vllt wäre das was für dich?! Hoffentlich behältst du deine Inspiration!
    "Here's to the fools who dream" ist übrigens auch einer meiner Lieblingssprüche <3!
    Xx Und LG
    DreamOn✨

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mich tatsächlich am Anfang des Jahres dazu entschieden, ein BuJo zu führen und ich liebe es! Ich bin wieder an dem Punkt, wo ich einfach nur ein Hörbuch oder Musik anmache und in das Buch kritzele:)))
      Danke und Alles Liebe <3

      Löschen
  3. Ich kann dich wirklich voll und ganz verstehen, denn es geht mir genauso. Die Schule nimmt einfach soviel Zeit ein, dass man gar nicht mehr Zeit für andere Dinge findet. Ich habe mir vorgenommen die Dinge zu tun die ich liebe, doch wenn man dem Schulstress verfällt wird dies alles nebensächlich. Ich bemerke schnell, dass ich nur noch auf Schule fixiert bin, da ich mein bestes geben möchte, habe weniger Zeit für Freunde und dennoch schaffe ich nicht die Noten und Ergebnisse die ich mir erhofft habe. Danke für deine motivierenden und ehrlichen Worte. Ich glaube fest daran, dass du deine Vorsätze erreichen wirst und wenn das nicht jetzt passiert, dann halt später und das ist ebenfalls in Ordnung.
    xx Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich wirklich über deinen Kommentar! Wahrscheinlich stecken viele von uns gerade in dieser Situation, in der man sich immer wieder zwischen Schule und schönen Sachen entscheiden muss und man, egal wie man sich entscheidet, irgendeinen Nachteil daraus zieht...Hoffentlich schaffst du es auch, dieses Jahr eine gute Balance zu finden und dich nicht allzu sehr zu stressen
      Alles Liebe
      <3

      Löschen
  4. Die meisten Dinge erledigen sich ja leider nicht über Nacht und Rückschläge gibt es auch immer. Ich drück dir die Daumen, du schaffst das! :) Und recht hast du, anfangen kann man jederzeit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wirklich lieb! Ich hoffe, dass es bei dir mit den Vorsätzen gut läuft! <3

      Löschen
  5. Ohh ich bin mir sicher, dass es ab jetzt besser läuft mit deinen Vorsätzen!! Aber stress dich nicht zu sehr, ich glaube wenn man erstmal die Erwartungen an einen selber runterschraubt und mit einem kleinem Ziel anfängt kommt man letztendlich viel weiter!:)
    Ich mag deinen Blog total gerne! Du hast einen neuen begeisterten Follower:)
    SEVENTYEIGHT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde auf jeden Fall versuchen, nicht alle Vorsätze auf einmal erledigen zu wollen:)
      Das freut mich wirklich total, dass mein Blog dir gefällt <3
      Alles Liebe
      <3

      Löschen
  6. Ein toller Beitrag! Mit gefällt dein Blog total gut und du hättest definitiv mehr Abos verdient 😃. Du bist bestimmt nicht alleine mit deinem "Problem". Ich drücke dir die Daumen, dass es ab jetzt besser mit deinen Vorsätzen läuft!
    Ganz liebe Grüße,
    Vanessa 💗

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist so ein lieber Kommentar, tausend Dank <3
      Ich hoffe, dass es mit deinen Vorsätzen gut läuft!
      Alles Liebe <3

      Löschen
  7. Du schaffst das! Mir ging es ähnlich, da fing gleich nach den Ferien die Klausurenphase an in der Uni und somit war meine Freizeit dahin (naja zumindest mit schlechtem Gewissen gab es sie noch). Aber wenn du immer an die kleinen schönen Momente denkst, wird dir auch alles insgesamt viel einfacher und besser zu meistern vorkommen!
    Ich hoffe, dass du deine Pläne gut durchsetzen kannst!
    xx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir <3
      Hoffentlich schaffst du es auch, eine gute Balance zwischen Freizeit und Uni zu finden (am besten auch ohne schlechtes Gewissen :))

      Alles Liebe <3

      Löschen
  8. Ich bin mir sicher, dass du es schaffst:)


    Alles Liebe, Marie💗
    http://mariedyness.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  9. ich finde es so toll wie selbstreflektiert du bist! Das ist toll und ich finde es super, dass du dir so Gedanken über dich selbst machst und dich so gut einschätzt und an dir arbeitest! Das ist der beste Schritt, den du machen kannst! Denn du akzeptierst dich wie du bist und du versuchst das beste aus dir heraus zu holen - Respekt, wirklich! Ich drücke dir fest die Daumen, dass du alles schaffst was du dir dieses Jahr vornimmst!

    Liebst,
    Alena
    lookslikeperfect.net

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wirklich sehr sehr lieb von dir!
      Ich wünsche dir auch das Beste für 2018!
      Alles Liebe <3

      Löschen
  10. Das sind echt schöne Sprüche für das neue Jahr!
    Mal viel schöner als Vorsätze, die man sowieso nie einhält :D

    xx
    Josie / Warm Winters

    AntwortenLöschen
  11. Ich kann gut verstehen, dass man niedergeschlagen ist wenn das neue Jahr direkt so stressig anfängt und man das Gefühl hat es startet für einen siebst nicht so wie man es sich erhofft hat. Aber die Kunst dabei ist wahrscheinlich immer zu versuchen weiter an seine Träume und seine Ziele zu glauben, denn nur so kann man sie auch verwirklichen. Ich bin vor kurzem erst nach Dubai gezogen und bin immer noch sehr überwältigt von den ganzen Veränderungen. Hier ist alles wirklich ganz anders als in Deutschland, aber ich fühle mich sehr wohl. Ich will dir damit nur sagen, dass wir meist selbst dafür verantwortlich sind das beste aus manchen Situationen zu machen. Du schaffst das :)

    Liebe Grüße
    Measlychocolate by Patty
    Measlychocolate now also on Facebook

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, nach Dubai zu ziehen finde ich wirklich mutig! Respekt!
      Ich denke auch, dass wir selbst die Möglichkeit haben, das Beste aus allem zu machen.
      Liebe Grüße <3

      Löschen

Popular Posts

Instagram

">

Subscribe